Raucherfahrzeuge sind schlechter zu verkaufen

Vermarktung von Raucherfahrzeugen

In der heutigen Zeit wird ein Auto von seinem Besitzer als Gebrauchtgegenstand betrachtet, der ab und zu ausgewechselt werden muss.
Daher ist es empfehlenswert, das Fahrzeug zu pflegen und alles zu vermeiden, das seinen Wert mindern kann.
Bei der Vermarktung wird ein Raucherfahrzeug in jedem Fall einen geringeren Verkaufserlös erzielen als ein vergleichbares Nichtraucherfahrzeug.
Wann spricht man von einem Raucherfahrzeug?

Es spielt dabei keine Rolle, ob durch das Rauchen bleibende Schäden – etwa durch Brandflecken entstanden sind oder ob der Zigarettenrauch “nur” einen unangenehmen Geruch hinterlassen hat: Schnell ist ein Fahrzeug mit dem Makel “Raucherfahrzeug” behaftet.
Welche Schäden können durch das Rauchen im Fahrzeug entstehen?

– durch Unachtsamkeit entstandene Brandlöcher
– Nikotinflecken am Himmel oder dem Armaturenbrett
– unangenehmer Geruch nach kaltem Rauch

Gar nicht mehr zu entfernen sind Brandlöcher in den Polstern. Sie sind ein klarer Beweis für ein Raucherfahrzeug.
Nikotinflecken am Himmel können zudem den unangenehmen Geruch nach kaltem Rauch verstärken. Sie wirken außerdem ungepflegt.
Der unangenehme Geruch in einem Raucherfahrzeug hält sich besonders lange. Er ist in die Polster eingedrungen und weist hartnäckig auf ein Raucherfahrzeug hin.

Sind Raucherfahrzeuge schlechter zu verkaufen?

Die im vorherigen Abschnitt beschriebenen Schäden wirken sich auf jeden Fall Kaufpreis mindernd aus.
Vor allem, wenn man sein Fahrzeug bei einem Autohändler in Zahlung geben möchte, wird der Wert des Gebrauchtwagens sich verringern.

Viele Hersteller verbieten es ihren Mitarbeitern in Dienstfahrzeugen zu rauchen.

Bei der Rückgabe eines geleasten Fahrzeuges ist ebenfalls Vorsicht geboten. Man kann eine böse Überraschung erleben, wenn bei der Rückgabe bleibende Schäden durch Rauchen entstanden festgestellt werden.

Allerdings können fast alle durch Rauchen entstandenen Schäden durch eine professionelle Innenreinigung beseitigt werden. Ozon wird einen Tag lang durch den Innenraum geblasen und beseitigt den schlechten Geruch vollständig.

Ganz vermieden werden können in der Regel solche Schäden indem nur auf die sogenannte eZigarette zurück gegriffen wird. Derartige Produkte können zum Beispiel bei steamo gekauft werden. Überhaupt ist aus gesundheitlichen Gründen für machen Autofahrer die Abkehr von der herkömmlichen Zigarette auch ausserhalb des Fahrzeugs eine überlegenswerte Sache.

Das könnte Dich auch interessieren …